image1 image1 image1 image4 image5 image6 image7 image8 image9 image10 image11 image12 image13 image14 image15 image16 image17 image18 image19 image20 image21 image22 image23 image24 image25 image26 image27 image28 image29 image30 image31 image32 image33 image34 image35 image36 image37 image38 image39 image40

Liebe Musen,

auch das Jahr 2021 wird nicht als normales Musenjahr zu Ende gehen. Trotzdem haben wir gute Nachrichten: die beiden verbliebenen Tanztreffen am 23. Oktober in Hamburg und am 04. Dezember in Berlin können stattfinden. Wir werden ohne Maske und Abstand tanzen - müssen dabei allerdings zwingend die 2G-Regel einhalten. (3G erlaubt nur eine Veranstaltung mit Maske und Abstand, was den Kontratanz verunmöglichen würde.)

Ansonsten gilt für die übrigen Veranstaltungen der Musischen Gesellschaft bis auf weiteres zur Zeit generell die 3G-Regel. Selbstverständlich werden diese Regeln immer den aktuellen Vorschriften und Regularien der Häuser angepasst. Wir bitten also, sich stets zeitnah bei den zuständigen Personen und hier auf unserer Internetseite zu informieren.

Da die Gruppenzusammensetzungen und unsere Veranstaltungsorte generell unterschiedlich sind, kann dies im Detail sehr Verschiedenes für Umsetzung und Ablauf bedeuten. Da die weitere Entwicklung nach wie vor nicht absehbar ist, verweisen wir auf unsere generellen Regeln, die Ihr hier nachlesen könnt.

Für alle Veranstaltungen gilt: Wir bitten Euch, die Homepage im Auge zu behalten und/oder bei den Organisator*innen nachzufragen.

Im neuen Jahr freuen wir uns auf die Januartagung zum Thema "Jüdische Kultur und musisches Leben" vom 06. - 09.01.2022 auf Burg Fürsteneck. Anmeldungen gerne an vorstand(at)musges.onmicrosoft.com . Wir hoffen, dass es Euch weiterhin gut geht, und freuen uns, Euch bald wieder zu sehen!

Mit herzlichen Grüßen

Nadia Walter-Rafëi    Julia Zaenker     Jonathan Gable    Hanns Thiemann

 


 
 

Aktuelles

 
 

 
Liebe Leserinnen und Leser!

Liebe Leserinnen und Leser!

Wir hören, lesen und fordern es überall: "Mehr Kulturelle Bildung!" Was aktuell oft als politisches Schlagwort daher kommt, wird von vielen, die sich für gemeinsames musisches Tun begeistern können, bereits seit langem praktiziert und genossen. Denn "Kulturelle Bildung" fängt da an, wo man aufgeschlossen gegenüber einem kulturellen Angebot auf eine persönliche Entdeckungsreise geht, Neues ausprobiert, sich mit anderen musisch interessierten Menschen austauscht und sich somit auch "bildet". Einen großen Fundus an musischen Möglichkeiten bietet Ihnen das Jahresprogramm der Musischen Gesellschaft. Stöbern Sie doch schon einmal in diesem Angebot und planen Sie Ihre nächste persönliche "Kulturelle Bildungsreise" mit den Veranstaltungen unseres Vereins. Sie haben Lust, Ihr Instrument einmal wieder auszupacken, Pinsel und Tanzbein zu schwingen oder einmal etwas ganz Neues auszuprobieren? Auf Sommerwochen, Tanzwochenenden und Tagungen treffen Sie auf interessante Themen, Inhalte und vor allem Menschen. Dabei begegnen sich unterschiedliche Generationen und Künste sowie Tradition und Moderne, Laien und Profis. Während sich der eigene Horizont erweitert, bereichern auch Sie als Teilnehmerin und Teilnehmer ganz persönlich unsere Veranstaltungen. Der besondere Reiz liegt in den vielfältigen Möglichkeiten, musische Fähigkeiten zu entdecken und zu vertiefen. Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Entdecken und Planen auf unserer Webseite und mit der Erfahrung, dass "Kulturelle Bildung" - ganz nebenbei - auch Spaß macht!

 
 

Mitmachen

23 Okt 2021
14:30 - 18:30 Uhr
Kontratanzen in Hamburg
04 Dez 2021
14:00 - 22:00 Uhr
12. Berliner Nikolaus-Tanztreffen
06 Jan 2022 - 09 Jan 2022
Januartagung 2022: Jüdische Kultur und Musisches Leben
10 Aug 2022 - 21 Aug 2022
Musische Sommerwoche 2022

free joomla templatesjoomla templates

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.